IMAGE #7

IMAGE #7

New Videowork (4min) no titel yet

IMAGE #7 Still [5min|2014]

2014/FullHD/4.24min

We deny. But: We are all multiple personalities. We cannot be reduced to: This is he! or This is she! We act according to the situation and according to our goals. Image#7 takes up these theses. Poetically and short, it gives a glimpse of the daily run through life and the inability to grasp or understand it fully.

Der Film beschreibt in 7 Bildern (6 Textbilder, 1 Filmbild) den Kampf gegen die menschlichen Unzulänglichkeiten. Ein Dilemma für das es keine Lösung gibt. Er thematisiert auf poetische Weise das Rollenverhalten, dass die Gesellschaft jedem Menschen abverlangt, in das man sich hineinbegibt, um anerkannt zu werden und den damit verbundenen nicht Run durchs Leben. IMAGE #7 ist ganz bewußt so ausgelegt, dass man nicht alle Informationen aufnehmen kann, sondern sich auf Teilaspekte konzentrieren muß, wie im Leben auch!

Recent Posts

Premiere ! Popkorn ! Artspring !

Im Rahmen des Artspring 2019 werden am 24.5.2019 zwei Filme aus der experimentellen Generally Not – Reihe im Lichtblick Kino Berlin gezeigt.

Generally Not #3
Generally Not #3 Experimental Shortfilm 2:09min (2017)

Generally Not #3 lief schon auf mehreren Festivals. Angelehnt an und inspiriert von den Kurzfilmen von David Lynch hat es keine klare Message, sondern spielt mit Assoziationen und Gefühlen, die durch das Zusammenspiel von Bild und Ton erzeugt werden.
Unter den vielen möglichen Lesarten ist diese vielleicht die naheliegendste, jedoch nicht die einzige : „Im Kern kann es als eine Reflexion des Lebens betrachtet werden. 2 Schritte nach vorn, einer zurück … und das ganze zu einem verzerrten, schiefen Soundtrack.“

Generally Not #9
Generally Not #9 Experimental Shortfilm 8:37min (2019)

Generally Not #9 hat PREMIERE und ist gleichzeitig der Abschlußfilm der Filmreihe des Artspring 2019!

Obwohl die unterschiedliche Bilder nichts miteinander zu tun haben, treten sie doch in Verbindung und erzeugen eine seltsame Einheit. Pulsierendes Leben und Zukunftsglaube wird zu einer merkwürdig leeren Angelegenheit und bekommt aus einer matrixartigen, zukünftigen Rückschau ein eigenwillige Bedeutungslosigkeit.
Es entsteht ein bizarrer Raum, der den Betrachter einhüllt, teilweise den Atem nimmt und eine merkwürdige leere erzeugt.

Termin: 24. Mai 2019, 19:30 Uhr, Lichtblick Kino Kastanienallee 77

  1. GRAUZONE @ ART SPRING 2019 Leave a reply
  2. 2 Films, 2 Festivals … Popcorn! Leave a reply
  3. Eightgrey Leave a reply
  4. Cologne – Berlin … experimental film festival Leave a reply